Allgemein

Meine Ziele!

Aus vielen Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern, und aus meiner täglichen Erfahrung als Ortsbürgermeisterin heraus, liegen mir einige Themen besonders am Herzen. Dazu gehört vor allem das Thema Bildung. Mir ist es wichtig, dass alle Kinder von Anfang an die gleichen Chancen haben. Das geht nur, wenn Bildung weiterhin gebührenfrei bleibt. Das kostet das Land Geld, keine Frage. Aber aus meiner Sicht ist es unbedingt notwendig, in die Zukunft zu investieren – und das sind unsere Kinder.

Ich möchte, dass alle Bürgerinnen und Bürger gut versorgt sind, von Kindesbeinen an, und bis ins hohe Alter. Dazu gehört ein stabiles Netzwerk an Ärzten, auch auf dem Land. Und dazu gehören auch Pflegeeinrichtungen, in denen man in Würde alt werden kann.

Jeder Mensch hat Fähigkeiten, sie müssen nur entdeckt und gefördert werden. Dafür benötigen wir gute Jobs unter fairen Bedingungen, die auch gut bezahlt werden. Der Mindestlohn ist wichtig und richtig, und darf nicht umgangen werden.

Die Wirtschaft ist für unsere Region ein wichtiger Erfolgsfaktor. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen stehen oftmals unter hohem Konkurrenzdruck. Sie brauchen eine gute Verkehrsanbindung und schnelles Internet – dafür setze ich mich ein.

In unserer ländlichen Region sind die Wege oft sehr weit. Ich weiß, wie wichtig es ist, dass auch kleine Orte den Anschluss nicht verlieren. Eine gute Infrastruktur muss erhalten und, wenn nötig, ausgebaut werden. Dazu gehören Kindergärten und Schulen, Einkaufsmöglichkeiten und Anbindungen an den Nahverkehr. Auch der Breitbandausbau im Kreis Neuwied muss vorangetrieben werden.

Ich lebe gerne hier. Unsere Region hat unglaublich viel zu bieten. Doch diese Lebensqualität gibt es nicht zum Nulltarif. Deshalb müssen die Bundesstraßen B42 und B256 für den Schwerlastverkehr gesperrt werden; unsere Ortsdurchfahrten brauchen Entlastung. Gleichzeitig können so Innenstädte und Dorfkerne zu neuem Leben erweckt werden; wo weniger Verkehrslärm ist, hält man sich auch lieber auf. Und wo Wohnungen bezahlbar sind, für Jung und Alt, da bleiben Dörfer lebendig.

Zur Lebensqualität gehört auch ein Gefühl der Sicherheit. Und das tritt nur ein, wenn Polizeibeamte in ausreichender Anzahl vorhanden sind. Deshalb setze ich mich für eine Erhöhung der Personalstärke in der Region ein.