Allgemein

Bahnschranke Ariendorf – Ein Sicherheitsrisiko der Bahn

Der Bundestagsabgeordnete Detlef Pilger und Landtagskandidatin Birgit Haas informierten sich vor Ort und wollen sich für die Verbesserung der dortigen Situation einsetzen.

Denn jeder, der von Ariendorf auf die B42 abbiegen möchte, setzt sich einer unmittelbaren Gefahr aus. Autofahrer fahren über die Gleise und beweisen Nerven, wenn sich die Züge bei offener Schranke nähern – in der Hoffnung, dass der Zug auch hält. Aber auch die quietschenden Zugbremsen, die die Anwohner rund um die Uhr aushalten müssen: Die Problematik schauen sich Stadt Bad Hönningen und Anwohner Ariendorfs schon eine ganze Weile an – ohne bei der Bahn auf Gehör zu stoßen.

Dabei gibt es einen Lösungsvorschlag: Die Betroffenen fordern das Hauptsignal, den Rangierschalter und die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 Kilometer pro Stunde.

Detlef Pilger will das Thema in die Parlamentariergruppe, die sich mit Bahnlärm beschäftigt, einbringen und die Verantwortlichen der DB Netz AG in Kenntnis setzen und um Rückantwort sowie einen Ortstermin bitten.